logo-stadt_witten
Labortag_150ppi_danaschmidt-68
mw-grafik-farbband-1140x40px

Tower of Trash

Wie hoch türmt sich der Jahresverbrauch an Plastikverpackungen – immerhin ca. 40 kg – einer einzelnen Person auf? 

Um das zu veranschaulichen hat der Weniger e. V.  Plastikmüll, der pro Person in Deutschland durchschnittlich im Jahr anfällt, gesammelt und macht daraus ein Kunstprojekt. Aus dem Material wird der Tower of Trash, ein riesen Haufen aus Plastikmüll, zusammengesetzt. 

Durch die modulare Bauweise wird der Tower of Crash nicht nur die Masse an Plastikmüll symbolisieren. Durch die Bauteile kann das Kunstobjekt auch wie ein Balkendiagramm nach verschiedenen Kriterien aufgesplittet werden. Zum Beispiel nach den Verhältnismengen „wird recycelt“, „landet in der Natur“ und „wird verbrannt“.

Der Vereine möchte mit der Aktion darauf aufmerksam machen, dass trotz großer Bemühungen es garnicht so leicht ist, jegliche Art von Müll zu vermeiden. Auch zahlreiche Dokus und Berichte zeigen auf, dass Recyceln aktuell keine Lösung für die Müllkrise sein kann.

Ab dem 22. April 2024, dem Tag der Erde, soll der Tower dann als Kunstobjekt an wechselnden Orten in der Wittener Innenstadt ausgestellt werden.

Zeitraum

bis Ende April 2024

An wen richtet sich das Projekt?

Das Projekt richtet sich an alle Bürger*innen, die sich in der Innenstadt aufhalten.



Förderung

„Tower of Trash“ ist ein Quartiersfondsprojekt und wird im Rahmen der Innenstadtentwicklung „unsere Mitte – gemeinsam gestalten“ finanziert aus dem Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ mit Mitteln des Bundes, des Landes und der Stadt Witten.

Projektträger

weniger e. V. 
Mail: hallo@wenigerev.de
Web: www.wenigerev.de

DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner